Hydraulische Arbeitsgeräte zu benutzen, um beispielsweise ein Autodach aufzustemmen, war für Retter im Einsatz noch nie eine leichte Aufgabe – die schweren Maschinen verlangen den Einsatzkräften bis heute einiges ab. Sie müssen nicht nur das Gerät mit seinem beachtlichen Gewicht im Griff behalten, sondern auch mit Einschränkungen beim Handling und der Flexibilität im Einsatz leben, da die Hydraulik-Schläuche sowie die erforderliche Verbindung zu einem Aggregat die Handhabung erschweren.

In den vergangenen Jahren hat sich der Markt der hydraulischen Arbeitsgeräte jedoch stetig weiter entwickelt, und so präsentiert die LUKAS Hydraulik GmbH auf der INTERSCHUTZ in Hannover den weltweit ersten Teleskopzylinder mit eDRAULIC-Technologie, mit der das Rettungspersonal von schweren Schläuchen und lästiger Stromversorgung befreit wird, ohne dabei an Kraft zu verlieren. Angetrieben von einem optimierten Hochleistungsakku krallt sich das rund 20 Kilogramm schwere Hydraulikgerät in unterschiedlichsten Einsatz-Szenarien unnachgiebig fest und ermöglicht zudem dank seiner intuitiven Steuerung eine zuverlässige Bedienung auch in stressigen Situationen.

{ "href" : "http://www.interschutz.de/aussteller/lukas-hydraulik/Y371103", "vLink" : false, "text" : "LUKAS Hydraulik GmbH", "target" : "", "tracking" : null , "vTrackingFooter" : null } (D-91058 Erlangen), Halle 26, Stand C30

{ "href" : "https://www.youtube.com/watch?v=fQhhe4NITxU", "vLink" : false, "text" : "zum Video", "target" : "_blank", "tracking" : null , "vTrackingFooter" : null }