Advertisement
Advertisement
INTERSCHUTZ 2020, 15 - 20 June, Hannover/Germany

Exhibitor Press Releases

TEXPORT

Große Erfolge im Export und Tendergeschäft: TEXPORT® baut Markt weiter aus

Die Erfolgsgeschichte des Salzburger Herstellers für Schutzbekleidung wird um ein weiteres Kapitel ergänzt: mit großen Erfolgen im Ausschreibungsgeschäft sowie im Export setzt das Traditionsunternehmen weitere Meilensteine.

 

SALZBURG/HANNOVER. Nach dem Gewinn großer Ausschreibungen im europäischen Ausland – beispielsweise mit dem Zuschlag für die Belieferung mit Einsatzbekleidung der BF Madrid oder der Berliner Feuerwehr – konnte TEXPORT® auch in der letzten Zeit namhafte und reputierte Kunden dazugewinnen. So wurden seit Ende 2013 die prestigeträchtigen Ausschreibungen der BF Rotterdam für Einsatzbekleidung, die Ausschreibung für Dienst- und Uniformbekleidung der Berliner Feuerwehr oder die Ausschreibung des IBZ für Einsatzbekleidung der Belgischen Feuerwehren gewonnen.

 

Rotterdam: Gesamtvolumen von 2.600 Anzügen

Ende 2013 konnte TEXPORT® mit der Feuerwehr Rotterdam-Rijnmond (Ballungsraum Rotterdam) einen weiteren, prestigeträchtigen Kunden in Europa von seinem Produkt überzeugen. Ein Gesamtvolumen von ca. 2.600 Anzügen steht dabei hinter dem Auftrag. Größte Herausforderung in der Ausschreibungsphase waren die Extremtests sowie die Vielseitigkeit der Einsätze, die der Anzug abdecken musste. Den Zuschlag erhielt man aufgrund des Gesamt-Bekleidungskonzeptes, wie Jan Bosch, führendes Mitglied des Ausschreibungskomitees, ausführt: „Die Wahl ist auf Texport gefallen, weil das Produkt sowohl im Konzept, in der Qualität der Verarbeitung als auch in der Performance und in den Tests vollends überzeugt hat. Die ebenfalls maßgebliche Beurteilung der Gesamtbetriebskosten machten die Wahl einfach“.

Das Modell der Feuerwehr Rotterdam ist ein adaptierte Ausführung der „Fire Drag Rescue“ Jacke. Eine außenliegende, leicht sichtbare Anfasslasche garantiert beim „Drag System“ auch in schwierigen Lagen und bei schlechter Sicht einfachen und schnellen Zugriff auf die Bergehilfe. Die Bergeschlaufe ist in der Jacke komplett im Oberkörperbereich integriert. Vom Rücken aus um Brust und Arme verlaufend, sorgt das System für einen komfortablen Einsatz bei der Rettung. Die spezielle Konstruktion des Systems verhindert ein Einschneiden unter den Armen, wenn der Verunfallte aus der Gefahrenzone gezogen oder getragen wird. . Als Oberstoff wurde sowohl bei Jacke, als auch bei Hose PBI® Matrix® verarbeitet. Als Materialaufbau erfüllte der patentierte X-TREME®-Aufbau alle Anforderungen an den Anzug.

Höchste Isolationswerte, verlängerte Rückzugszeit und gleichzeitig bestmögliche Atmungsaktivität entsprachen genau jenen Kriterien, die für das Beschaffungskomitee so wichtig waren. Bei der Hose wurde das Modell „Fire Action Matrix“ genau auf die Bedürfnisse abgestimmt. Auch diese verfügt mit X-TREME® über den perfekten Materialaufbau. TEXPORT® Highlights wie der textile Triple Fabric® Reflexstreifen oder das HPX-System® zur schnellen und kostengünstigen Reparatur des Reißverschlusses waren zusätzliche Entscheidungskriterien, gerade im Hinblick auf die Gesamtbetriebskosten und die Lebensdauer.

 

Auch Belgische Feuerwehren tragen ab sofort TEXPORT®

Zum Abschluss des bereits sehr erfolgreichen Jahres 2014 feierte TEXPORT® einen weiteren großen Erfolg: Die Ausschreibung für alle belgischen Feuerwehren wurde gewonnen.

In einem Ausschreibungs- und Entscheidungsprozess über mehrere Jahre mit viel Entwicklungsarbeit und hohem Invest in die Infrastruktur, wurde letztlich der Zuschlag für die bisher größte Ausschreibung Europas für Feuerwehrschutzbekleidung an TEXPORT® vergeben.

Der Rahmenkontrakt läuft über vier Jahre und beinhaltet die Lieferung von ca. 16.000 Anzügen für sowohl Freiwillige als auch Berufsfeuerwehren.

In mehreren Jahren der Vorbereitung und einem strengen Ausschreibungsprozess konnte sich TEXPORT® gegen starke lokale und internationale Mitbewerber mit einer adaptierten Variante des Modells „Fire Drag Rescue“ in Body Language Version durchsetzen. Wie beim Modell in Rotterdam sorgt dabei das “Drag-System” für die Möglichkeit, verunfallte Kameraden aus brenzligen Situationen zu bergen. Beim Materialaufbau fiel die Wahl auf die patentierten

X-TREME® (Jacke) bzw. X-TREME® light (Hose) Aufbauten. Somit ist für die Belgischen Feuerwehrmänner bester Schutz bei gleichzeitig höchstem Tragekomfort gesichert. Als Oberstoff wurde beim Modell “Fire Drag Rescue Belgium” PBI® NEO®, das innovative Gewebe auf PBI®-Basis verwendet. Eine weitere Besonderheit des Modells für Belgien ist die “Body Language” Bestreifung sowie die zusätzliche Applikation von Reflexpfeilen seitlich am Anzug. Dies garantiert eine höhere Sichtbarkeit der Körperkontur, egal in welcher Arbeitsposition sich der Feuerwehrmann befindet.

Aktuell laufen mit der Größenerfassung die ersten Schritte für die Belieferung der Belgischen Feuerwehren.

 

Dienst- und Uniformbekleidung für die Berliner Feuerwehr

Seinem Status als Komplettanbieter im Bereich “Schutzbekleidung für Feuerwehren” einmal mehr gerecht wurde TEXPORT® mit dem Gewinn der Ausschreibung für Dienst- und Uniformbekleidung der Berliner Feuerwehr. Nach der Ausstattung der deutschen Hauptstadt mit Einsatzbekleidung, bestätigte sich das Vertrauen in die hochwertigen Produkte aus Salzburg mit diesem Zuschlag. Entwickelt wurde mit der “Officer THL”-Linie eine neue, hochwertige Dienstbekleidung, die ab sofort auch anderen Kunden zur Verfügung steht. Zertifiziert nach EN343 erfüllt die Officer THL Jacke die Norm für Wetterschutz. Zusätzlich überzeugt das Modell mit den TEXPORT®-typischen und praktikablen Taschen und Halterungen. Die Jacke verfügt über einen Lineraufbau mit GORE-TEX® Flameliner A® Membrane / Futterliner. Optional ist für die Jacke ein Steppfutter erhältlich. Bei der Hose handelt es sich um eine einlagige Diensthose, für die ein GORE-TEX® Futterliner erhältlich ist.

Die größte Besonderheit der Ausschreibung liegt in der umfangreichen und lange geplanten Größenerfassung bzw. Personalisierung.

Der 4-Jahres-Kontrakt zur Lieferung von Dienst- und Uniformbekleidung für die Berliner Feuerwehren sieht eine personalisierte Lieferung nach angemessenen Größen vor. Für die Größenerfassung wurde 2014 an 8 Standorten mit Hilfe von Größensätzen eine Anprobe bei allen aktiven Mitgliedern durchgeführt. Erfasst wurden knapp 1.500 Träger mit unterschiedlichen Ausstattungsgruppen. Das ergibt alleine für das Jahr 2014 eine Gesamtproduktionszahl von 16.051 Teilen, inklusive den notwendigen Größensätzen. Die Produktion für 2015 läuft aktuell in vollem Gange.

Speziell dafür wurde von TEXPORT® ein eigenes System ins Leben gerufen, das mit dem Pilotprojekt Berlin seinen Anfang fand. Das System sorgt dafür, dass Produkte nach ihrer Seriennummer den dazugehörigen Trägern in der passenden Größe zugeordnet werden. Dadurch wird sichergestellt, dass jeder Träger die auf ihn personalisierten Produkte in einem Karton zusammengefasst erhält.

Das neue System zur personalisierten Größenerfassung und Auslieferungen bietet demzufolge nicht nur den Vorteil, dass Fehler in der Größenerfassung minimiert werden, sondern auch die Zuteilung und Ausgabe der Bekleidung beim Endkunden extreme erleichtert wird.

 

Alle o.g. Modelle sowie weitere Informationen zur personalisierten Größenerfassung und Auslieferung erhalten Sie auf unserem Messestand, Halle 12 Stand D48!

 

Für weitere Infos:

TEXPORT® HandelsgesmbH Franz-Sauer-Straße 30 5020 Salzburg Österreich W: www.texport.at E: office@texport.at T: 0043-662-423244 F: 0043-662-423243

 

spacer
Advertisement