Anzeige
Anzeige
INTERSCHUTZ 2020 - 15. bis 20. Juni, Hannover
INTERSCHUTZ geht nach China:

Premiere der CEFE powered by INTERSCHUTZ im November

Die INTERSCHUTZ baut ihr internationales Netzwerk aus. Im November findet in Shanghai erstmals die CEFE powered by INTERSCHUTZ statt. CEFE steht für China Emergency and Fire Exhibition. Damit ergänzt der INTERSCHUTZ-Veranstalter Deutsche Messe AG die bisherigen internationalen Messe-Beteiligungen in Italien (REAS) und Australien (AFAC) um ein weiteres Standbein in China.

08.05.2019
cefe_2019_fispi
Im November findet in Shanghai erstmals die CEFE powered by INTERSCHUTZ statt

Hannover. Eine große internationale Sicherheitsplattform soll die noch junge CEFE werden. Jetzt bekommt sie dabei Unterstützung von der erfahrenen INTERSCHUTZ, der Weltleitmesse für Feuerwehr, Rettungswesen, Bevölkerungsschutz und Sicherheit. Vom 5. bis 7. November wird die Messe in Shanghai erstmals unter dem Namen CEFE powered by INTERSCHUTZ an den Start gehen.

"Mit der CEFE powered by INTERSCHUTZ stärken wir die internationale Strahlkraft der Marke INTERSCHUTZ", sagt Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG. "Davon profitieren Aussteller, die mit uns auf den chinesischen Markt gehen. Es profitiert aber auch die INTERSCHUTZ in Hannover, indem wir unsere Verbindungen zum chinesischen Markt noch weiter intensivieren und entsprechend Aussteller und Besucher zum Messeplatz Hannover ziehen."

Die Veranstaltung existiert seit 2017 und wird im jährlichen Turnus ausgerichtet. Zur CEFE powered by INTERSCHUTZ werden im Shanghai New International Expo Center (SNIEC) knapp 300 Unternehmen auf rund 20.000 Quadratmetern Fläche ausstellen. Erwartet werden rund 10.000 Fachbesucher. Die Messe ist in folgende Ausstellungsbereiche gegliedert: Feuerwehr, Rettungswesen, Überwachungs- und Frühwarnsysteme, vorbeugender Brandschutz, Bevölkerungsschutz und Schutzausrüstung. Ziel der Messe ist es, die Entwicklung von Schlüsseltechnologien und entsprechender Ausrüstung zu beschleunigen, Industriestrukturen zu optimieren, die bedarfsgerechte Entwicklung in der Notfallindustrie voranzutreiben sowie die internationale Kommunikation und Zusammenarbeit zu verbessern.

Zu den Veranstaltern gehören neben der Deutschen Messe AG unter anderem die China National Machinery Industry International Co., Ltd. (SINOMACHINT), Guangzhou Lisheng Exhibition Co., Ltd., Guangdong Xinhaijun Development Co. und die China Association for Disaster Prevention.

Für die INTERSCHUTZ ist das Event in China bereits das dritte internationale Standbein. Weitere Kooperationen bestehen mit der REAS in Italien und der AFAC in Australien – beide powered by INTERSCHUTZ. Auch sie stärken als Messe-Netzwerk die internationale Bedeutung der Marke INTERSCHUTZ. Die nächste AFAC ist vom 27. bis 30. August 2019 der Treffpunkt für Feuerwehr und Rettung in Melbourne/Australien. Vom 4. bis 6. Oktober 2019 wird die REAS in Montichiari/Italien erneut die Drehscheibe für das italienische Rettungswesen sein.

spacer_bg
spacer_bg

Kontaktieren Sie uns

spacer_bg
Anzeige