Anzeige
Anzeige
INTERSCHUTZ 2020 - 15. bis 20. Juni, Hannover
Startseite>News>Artikel
Bevölkerungsschutz

Bevölkerungsschutz-Konferenz blickt über die Grenzen

Länderübergreifende Zusammenarbeit im Katastrophenschutz und extreme Wetterlagen sind Themen einer neuen zweitägigen Konferenz zum Thema Bevölkerungsschutz auf der INTERSCHUTZ 2020 in Hannover.

06.03.2019
messe_20190305_113417_fispi

"Blick über die Grenzen" – so lautet der Titel des Symposiums am 17. und 18. Juni 2020 während der INTERSCHUTZ in Hannover. Die Weltleitmesse für Feuerwehr, Rettungswesen, Bevölkerungsschutz und Sicherheit hat für 2020 das Leitthema "Teams, Taktik, Technik – Schutz und Rettung vernetzt" ausgerufen. Und das greift das zweitägige Bevölkerungsschutz-Symposium auf: Am ersten Konferenztag steht die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Katastrophenfall zur Debatte. Der Fokus liegt dabei auf den Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der zweite Tag rückt ein Thema in den Mittelpunkt, das in Zeiten des Klimawandels gravierend an Bedeutung gewinnt und ebenfalls ein vernetztes Vorgehen erfordert. "Extreme Wetterlagen" heißt die Überschrift an diesem Tag. Das umfasst Themen wie Schneechaos, Waldbrände aufgrund von Dürreperioden oder auch Hochwasser. Das Bevölkerungsschutz-Symposium "Blick über die Grenzen" richtet sich vorwiegend an Führungskräfte aus Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben sowie von Feuerwehren und Hilfsorganisationen. Die Teilnehmerzahl ist auf rund 300 begrenzt.

Insgesamt spielt der Bevölkerungsschutz eine zunehmend größere Rolle auf der INTERSCHUTZ. Vom 15. bis 20. Juni 2020 wird es in Halle 16/17 erstmals einen gebündelten Bereich zum Bevölkerungsschutz geben. Dort finden Ärzte, Rettungsdienstpersonal, Feuerwehr, technische Helfer und weitere Mitarbeiter aus der Krisenintervention sowie ehrenamtliche Helfer der mit Bevölkerungsschutz befassten Hilfsorganisationen das gesamte Leistungsspektrum des Bevölkerungsschutzes. Dies umfasst Ausrüstung und technische Hilfsmittel wie Notunterkünfte und Zelte, Stromversorgung, Hygiene und Sanitär, mobile Hospitäler oder Equipment für den Hochwasser- und Gewässerschutz.

Das CP-Symposium "Blick über die Grenzen" wird vom Bonner Beta Verlag in Zusammenarbeit mit der INTERSCHUTZ organisiert.

Anzeige
Anzeige