Anzeige
INTERSCHUTZ 2020 - 15. bis 20. Juni
Startseite>News>Artikel
Bevölkerungsschutz

Taschensirene mit Mehrwert: Lade NINA auf Dein Smartphone!

Als erste App, die im Auftrag des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) zur Warnung der Bevölkerung in ganz Deutschland entwickelt wurde, liegt die Warn-App NINA inzwischen in Version 2.0.7 vor und sorgt mit zahlreichen nützlichen Zusatzfunktionen für Sicherheit.

26.04.2017
BBK Nina App

Das Apronym NINA steht für Notfall-Informations- und Nachrichten-App. Die Behörden des Zivil- und Katastrophenschutzes können über die Warn-App NINA Nachrichten verbreiten und vor bevorstehenden oder bereits stattfindenden Katastrophen warnen sowie auf Gefahrenlagen hinweisen, beispielsweise auf Großbrände oder Gefahrstoffe, die sich unkontrolliert ausbreiten. Zudem macht NINA standortbezogene Warnmeldungen verfügbar, zum Beispiel Hochwasserstände oder regionale Unwetter, die vom Deutschen Wetterdienst gemeldet werden.

Als buchstäbliche Taschensirene eignet sich NINA, weil es nicht erforderlich ist, Informationen aktiv herunterzuladen, sondern Warnmeldungen, die über das Modulare Warnsystem (MoWaS) herausgegeben werden, Wetterwarnungen des DWD und Hochwasserinformationen bei einer bestehenden Internetverbindung automatisch über einen Push-Dienst auf das Smartphone übermittelt werden. Neben dieser mitunter lebensrettenden Warnfunktion verfügt NINA über weitere hilfreiche Dienste. So lassen sich beispielsweise im Bereich "Notfalltipps" der App von Experten des BBK erarbeitete Verhaltenshinweise und Empfehlungen finden, wie auf bestimmte Ereignisse wie Hochwasser oder Unwetter zu reagieren ist und wie man sich und andere in einer Gefahrensituation schützen kann. Auch Informationen über Notvorräte und eine Checkliste für die Hausapotheke stellt NINA zur Verfügung.

Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

spacer
Anzeige