Anzeige
Anzeige
INTERSCHUTZ 2020 - 15. bis 20. Juni, Hannover
Startseite>News>Artikel
Sicherheit

Schutz vor niederen Instinkten

Die sich kurz vor Markteintritt befindliche Sichtschutzwand der Gemeinschaft Feuerwehrfachhandel Deutschland (gfd) soll noch schneller und effizienter vor störenden Eingriffen von Gaffern bei Hilfs- und Rettungseinsätzen schützen.

29.08.2018
gfd-Sichtschutzwand
gfd-Sichtschutzwand

Es gibt gefühlt derzeit eine dramatisch zunehmende Anzahl an Situationen, derentwegen sich moralisch-emotional auf Normalniveau bewegende Menschen regelmäßig an den Kopf fassen und fragen: "Geht's noch?!" Ungeachtet der sozialwissenschaftlich nicht ganz unbedeutenden Frage, ob sich allgemein das Fehlverhalten häuft - oder schlicht die Berichterstattung darüber zunimmt -, ist es ein Fakt, dass diese Dinge passieren: Gaffer behindern - teilweise aktiv und mit voller Absicht - Rettungs- und/oder Löscheinsätze, gleichzeitig knipsen Empathie-befreite Hirntote hilflose Unfallopfer, um mit den Bildern in den "sozialen" Netzwerken zu reüssieren. Die Beispiele menschlichen Totalversagens ließen sich noch etwas fortsetzen, aber sie würden dann nicht zu dem passen, um das es hier gehen soll, nämlich einer Eindämmung solcher Situationen, wie sie gerade geschildert wurden. Als probates Mittel erwies sich bisher schon die Entkopplung solch retardierter Artgenossen vom Geschehen, beispielsweise durch Sichtschutzanlagen. Die Gemeinschaft Feuerwehrfachhandel Deutschland (gfd) erachtete denn auch die bereits vorhandenen Lösungen im Gaffer- und Sichtschutzbereich als recht zweckmäßig, dennoch sah man noch Potenzial für zahlreiche Optimierungen. Das Ergebnis der diesbezüglichen Überlegungen wird im Herbst 2018 auf dem Markt erscheinen.

Die einteilige, schnell aufrichtbare gfd-Sichtschutzwand wird Abschirmung bei Hilfeleistungen, beim Umkleiden der Einsatzkräfte oder gegen Tatortaufnahmen bieten. Bestehend aus doppelwandigen Schläuchen werden sich die innenliegenden Hochdruckschläuche mit Druckluft aus Kompressoren oder Druckluftflaschen befüllen lassen, was zu einer Gesamtaufbauzeit, einschließlich Entnahme aus dem Fahrzeug, von maximal zwei Minuten führen wird. Schnallen an beiden Enden werden für unbegrenzte Verbindung mit weiteren gfd-Sichtschutzwänden sorgen. Ein zusätzlicher innenliegender Bodenschlauch wird zur Erhöhung der Standfestigkeit optional mit Wasser befüllt werden können. Der Stabilität sollen auch die diversen Verzurr- und Bodenankerösen dienen. Die Hochdruckschläuche und der Bezug werden reparabel und austauschbar sein, das Bodenmaterial zudem besonders abriebfest.

gfd GmbH - Gemeinschaft Feuerwehrfachhandel Deutschland (D-14974 Ludwigsfelde)
Website: www.gfd-zentrale.de

Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

spacer
Anzeige