Anzeige
INTERSCHUTZ 2020 - 15. bis 20. Juni
Startseite>News>Artikel
Brandschutz

Mach mit: FeuerKrebs Nachhaltigkeits-Award 2017/18

FeuerKrebs, so heißt die Ende 2016 gegründete Gesellschaft, die sich die Förderung und nachhaltige Verbesserung der Gesundheits- und Arbeitsbedingungen von Feuerwehrleuten zum Ziel gesetzt hat. Bis zum 31.03.2018 werden nun im Rahmen des FeuerKrebs-Nachhaltigkeits-Awards neue Ansätze gesucht.

17.01.2018
Feuerkrebs
Feuerkrebs

"Wir wollen den Kolleginnen und Kollegen sowie ihren Familien unbürokratisch helfen und sie in ihrem Schicksal nicht alleine stehen lassen", mit diesen Worten beschreibt Marcus Bätge, Feuerwehrmann und einer der Gründer der FeuerKrebs gUG (haftungsbeschränkt), warum sich im Sommer 2016 in Hamburg einige Feuerwehrleute entschlossen der Problematik stellten, dass Feuerwehreinsatzkräfte einem erhöhten Krebsrisiko ausgesetzt sind. Bätge: "Wir wollen erreichen, dass ausgewählte Krebserkrankungen als Berufskrankheit bei Feuerwehreinsatzkräften anerkannt werden. Alternativ dazu muss eine rechtliche Entschädigungsgrundlage geschaffen werden." Doch nicht allein die rechtliche Seite liegt im Fokus der noch jungen Gesellschaft, auch die engagierte Suche nach Lösungen, wie Einsatzkräfte vor Krebserkrankungen zu schützen sind, gehört zu den Aufgaben von FeuerKrebs. Zu diesem Zweck wurde nun der FeuerKrebs-Nachhaltigkeits-Award 2017/18 ins Leben gerufen.

Unter dem Motto "Wir bleiben sauber und gesund!" will FeuerKrebs mit dieser Aktion für alle, die auf der Straße einen guten Job machen und für Sicherheit und Ordnung sorgen, eine gute Möglichkeit schaffen, ihre Ideen und Verbesserungsvorschläge für den Schutz von Einsatzkräften vorzustellen. FeuerKrebs befragt also die unmittelbar Gefährdeten direkt und vertraut dabei auf die Kreativität, den Einfallsreichtum, das Improvisationstalent und nicht zuletzt das Fachwissen, mit denen Feuerwehrleute bei jedem Einsatz - oft unter großem Druck - Lösungen für kniffelige Situationen finden. Auf www.feuerkrebs.de, der offiziellen Website der Gesellschaft, lässt sich der Bewerbungsbogen zur Teilnahme am FeuerKrebs-Nachhaltigkeits-Award 2017/18 herunterladen. Wer clevere Ideen oder neue Konzepte für die Senkung des Krebsrisikos von Feuerwehrleuten hat, sollte diese dort mit einer kurzen Beschreibung und gerne auch Bildern vorstellen und sie bis zum 31.03.2018 entweder an die E-Mail-Adresse feuerkrebs@feuerkrebs.de , Stichwort: "Wir bleiben sauber und gesund!", oder an die Postanschrift von FeuerKrebs senden. Noch ein kleiner Tipp für Hersteller von Schutzausrüstungen: Sie sind herzlich eingeladen, FeuerKrebs bei der Auswertung und Auswahl der besten Einsendungen, vor allem aber auch bei der Prämierung der Preisträger zu unterstützen.

Anzeige