Anzeige
INTERSCHUTZ 2020 - 15. bis 20. Juni
Startseite>News>Artikel
Brandschutz

G+H hat was gegen heiße Drähte

Im Mittelpunkt des Messeauftritts der G+H ISOLIERUNG GmbH steht der I-Kanal PYROMENT IK90 Typ BD, der als erster seiner Art in der Lage ist, aktiv Kabelbrände einzudämmen.

28.05.2015
G+H_Pyroment

Die G+H ISOLIERUNG GmbH ist eine der marktführenden Dienstleisterinnen für Wärme- und Kältedämmung, vorbeugenden Brandschutz, Schallschutz, Fassadentechnik sowie für Klima- und Lüftungstechnik im Kraftwerksbereich und bei Metall- und Edelstahltechnik. Neben dem Brandschott-Multitalent PYROSTAT-UNI, einer Brandschutzlösung für kälte- und wärmeisolierte Rohrleitungen, steht vor allem der innovative Elektro-Installationskanal (I-Kanal) PYROMENT IK90 Typ BD im Mittelpunkt des Messeauftritts des Ludwigshafener Unternehmens auf der INTERSCHUTZ 2015 in Hannover.

Der I-Kanal ist als erster seiner Art in der Lage, aktiv Kabelbrände einzudämmen, wodurch er ein besonders hohes Maß an Sicherheit bietet. Für diese Entwicklung wurde G+H ISOLIERUNG unter anderem auch schon mit dem FeuerTRUTZ-Award "Brandschutz des Jahres" ausgezeichnet. "Auf der INTERSCHUTZ nimmt das Thema vorbeugender Brandschutz einen hohen Stellenwert ein", erläutert Jörg Meyer, Leiter Kommunikation und Marketing, die Intention von G+H ISOLIERUNG. "Wir freuen uns sehr, unsere innovativen Lösungen auf der weltweit größten Messe einem so breiten und internationalen Fachpublikum vorstellen zu dürfen und hoffen auf einen regen Austausch mit anwesenden Experten sowie unseren Partnern und Kunden."

G+H Isolierung GmbH (D-67059 Ludwigshafen), Halle 13, Stand F68

zum Video

Anzeige