Anzeige
Anzeige
INTERSCHUTZ 2020 - 15. bis 20. Juni, Hannover
Startseite>News>Artikel
Brandschutz

Es wird Regen geben!

Es ist unübersehbar: Unwetter sorgen immer häufiger dafür, dass Feuerwehrkräfte vor großen Herausforderungen stehen. Wie diese erfolgreich gemeistert werden können, will ein neues Ausbildungs-Sonderheft des Feuerwehr-Magazins aufzeigen.

13.06.2018
FeuerwehrMagazin_Sonderheft-Unwetter
FeuerwehrMagazin Sonderheft-Unwetter

"Die Einsätze 'Keller pumpen' und 'Bäume sägen' sind vielerorts zur Routine geworden. Diese Flächenlagen gehören aufgrund ihrer Häufigkeit mittlerweile zum Einsatzalltag der Feuerwehren. Und genau das ist gefährlich", sagt Christian Patzelt, Content Editor des Feuerwehr-Magazins, in seinem Kommentar zum neuen Sonderheft "Richtiges Vorgehen beim Unwettereinsatz". Das Heft soll ab dem 29. Juni 2018 lieferbar sein und kann bis zum 24. Juni zum Sonderpreis von Euro 7,80 vorbestellt werden.

Das Sonderheft wird Themen behandeln wie "Was passiert bei Sturm und Starkregen?", "Einsätze nach Sturmlagen - inklusive Gerätekunde Kettensäge", „"Einsätze nach Starkregen - inklusive Gerätekunde Tauchpumpe", "Was führt zu Sturzfluten und Hochwasser?", "Gefahren und Vorgehen bei Sturm- und Sturzfluten", "Maßnahmen der Feuerwehr bei Hochwasserkatastrophen" oder "Schadenslagen durch Schnee". Es will damit Feuerwehrkräften wertvolle Tipps für alle Einsatzlagen rund um das Thema Unwetter geben, auch weil die Maßnahmen bei Unwettereinsätzen - anders als die der Brandbekämpfung und der technischen Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen - nur selten bei den Feuerwehren geübt beziehungsweise ausgebildet werden. Zwar gibt es beispielsweise mancherorts Katastrophenschutz-Übungen zur Deichverteidigung, doch bereits der Motorsägeneinsatz erfordert entsprechende Lehrgänge. Und auch der Erfolg des Auspumpens von Kellergeschossen und Tiefgaragen beruht bislang in der Regel allein auf Einsatzerfahrung.

Feuerwehr-Magazin – Ebner Verlag GmbH und Co KG (D-28195 Bremen)
Website: www.feuerwehrmagazin.de

Anzeige