Anzeige
INTERSCHUTZ 2020 - 15. bis 20. Juni
Startseite>News>Artikel
Brandschutz

Die tausend Seiten des feuerwehrtechnischen Dienstes

Es ist das Standardwerk über die Grundlagen der Feuerwehr-Ausbildung: das "Feuerwehr-Lehrbuch" des Kohlhammer Verlages. Die neue, komplett überarbeitete und aktualisierte 5. Auflage soll mit vielen Ergänzungen den Wissensdurst angehender Feuerwehrleute besser denn je löschen.

30.08.2017
kohlhammer-feuerwehr-lehrbuch

"Die Zeiten, in denen der Feuerwehrangehörige mit schnell übergeworfener Jacke im Privat-Pkw zum Einsatz eilt, um dann in Jeans zum Innenangriff überzugehen, während gleichzeitig mit drei C- und einem B-Rohr der Zimmerbrand im Außenangriff bekämpft wird, sind (hoffentlich) vorbei" - in der Einführung der 5. Auflage des Standardwerkes "Das Feuerwehr-Lehrbuch" skizziert Jochen Thorns, beim Kohlhammer Verlag verantwortlich für das Lektorat Feuerwehr und die Zeitschrift BRANDSchutz, das Spannungsfeld, in dem sich Feuerwehrangehörige heute bewegen. Damit ihnen Fehltritte erspart bleiben, gibt ihnen Thorns zusammen mit 31 weiteren Autoren wertvolle Hilfestellungen. An der aktualisierten 5. Auflage des Feuerwehr-Lehrbuchs des Kohlhammer Verlages wirkten zahlreiche Fachleute mit, zum Beispiel Dr. Karsten Homrighausen, Landesbranddirektor von Baden-Württemberg, Andreas Rudlof, Leiter der Flughafenfeuerwehr Stuttgart, Johannes Feyrer, Direktor der Feuerwehr Köln, Jan Ole Unger, Gründer von Drehleiter.info und Frieder Kircher, Leitender Branddirektor bei der Berliner Feuerwehr.

Die Grundlagen der Feuerwehr-Ausbildung werden in dem Standardwerk "Das Feuerwehr-Lehrbuch" auf mehr als 1 000 Seiten vermittelt. Die nun veröffentlichte 5. Auflage soll mit wichtigen Ergänzungen, beispielsweise in den Bereichen Absturzsicherung, Atemschutznotfall, Brandmeldeanlagen oder Löschwasserförderung, mit den gestiegenen Anforderungen an die Feuerwehrleute Schritt halten. Das Standardwerk richtet sich sowohl an freiwillige Feuerwehren als auch an Berufs- und Werkfeuerwehren und orientiert sich an der Ausbildung des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes und der Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 "Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren". Alle Aussagen, mit denen die vollständige Feuerwehr-Grundausbildung für Berufs- und Werkfeuerwehren sowie für Freiwillige Feuerwehren erläutert wird, entsprechen den Aussagen der aktuellen Lehrmeinung. Zudem sollen die 12 klar gegliederten Hauptkapitel und mehr als 80 Unterkapitel mit vorgegebenen Lernschritten, zahlreichen Merk- und Informationskästen sowie einer reichen Bebilderung mit speziell erstellten Grafiken das Lernen erleichtern.

Anzeige