Anzeige
INTERSCHUTZ 2020 - 15. bis 20. Juni
Partner der INTERSCHUTZ

VDMA Fachverband Feuerwehrtechnik

Die Mitglieder des Fachverbandes Feuerwehrtechnik im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) exportieren Qualitätsprodukte in über 70 Länder der Erde – mit steigender Tendenz.

Die Stärke der Branche besteht darin, dank langjähriger Erfahrung kundenspezifische Lösungen in hoher Qualität zu realisieren. Jedes Produkt ist ein Unikat, eine individuelle Einzellösung.

Bedarfsorientierte Beratung und maßgeschneiderte Produkt- und Systemlösungen sind ein Markenzeichen der innovativen Feuerwehrtechnikhersteller. Ihre Produkte haben sich durch moderne Technik, intelligente Konstruktion, umfassende Qualitätskontrollen und erstklassige Verarbeitung in der harten Einsatzpraxis der Feuerwehren bewährt. Das breit gefächerte Produktionsprogramm, das auf die vielfältigen Bedürfnisse der Feuerwehren zugeschnitten ist, gliedert sich in folgende Bereiche auf:

  • Feuerwehrfahrzeuge
  • Wechsellader
  • Pumpen und Feuerwehrausrüstungen

Drei Fragen an ...

... Dr. Bernd Scherer, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des VDMA und Geschäftsführer des Fachverbandes Feuerwehrtechnik

Scherer_VDMA
Dr. Bernd Scherer, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des VDMA und Geschäftsführer des Fachverbandes Feuerwehrtechnik

1. Wann waren Sie zum ersten Mal auf der INTERSCHUTZ und was ist Ihnen davon besonders in Erinnerung geblieben?

Meine erste INTERSCHUTZ war 1994 in Hannover. Ich war gerade zwei Jahre beim VDMA und hatte die Verantwortung für den Fachverband Feuerwehrtechnik übernommen. Zeit genug also, um zu wissen, dass die Feuerwehr etwas Besonderes ist. Schon der Messename „Der Rote Hahn“ machte deutlich, dass auch von der Ausstellung selbst Besonderes zu erwarten war: Zusammenhalt und Kameradschaft bei den Feuerwehren, die ja die zentrale Zielgruppe der INTERSCHUTZ sind, ehrenamtliches Engagement und Emotionalität pur. Respekt und Anerkennung für die große gesellschaftliche Leistung der tüchtigen Feuerwehrmänner und -frauen gehören von Anfang an zur INTERSCHUTZ – oder kennen Sie eine andere Messe, auf der sich so viele politische Entscheider sehen lassen, um freiwilliges Engagement und tatkräftigen Einsatz zu würdigen? Verbunden mit toller Feuerwehrtechnik „zum Anfassen“, ist und bleibt die Messe auch nach so vielen Jahren jedes Mal ein unvergessliches Erlebnis.

2. Was ist das Besondere an der INTERSCHUTZ?

Die INTERSCHUTZ hat ihre einmalige Charakteristik über lange Zeit bewahrt, ja sogar ausbauen können. Die Vorfreude ist auch deshalb so hoch, weil die INTERSCHUTZ nicht jährlich oder alle zwei Jahre stattfindet, sondern die Abstände zwischen den Messen ungewöhnlich lang sind. Dadurch ergibt sich immer wieder ein interessanter Spannungsbogen zwischen den bekannten Elementen und der Erwartung auf das, was in den letzten fünf Jahren insgesamt an technischen Entwicklungen passiert ist. Viele Aussteller arbeiten in ihren Unternehmen auf dieses Datum hin, um mit innovativer Technik bei den Kunden zu punkten. Ich bin absolut sicher, dass es viele spannende Entdeckungen geben wird.

3. Worauf freuen Sie sich am meisten, wenn Sie an die INTERSCHUTZ 2020 denken?

Die INTERSCHUTZ 2020 wird für mich, so wie die erste INTERSCHUTZ 1994, unvergesslich werden, denn es wird meine letzte INTERSCHUTZ werden, die ich beruflich begleite. Ich bin sicher, dass ich zu dieser INTERSCHUTZ mit großer Dankbarkeit reisen werde. Denn wenige Messen haben mich so beeindruckt wie diese – faszinierende Technik, besondere Menschen und ein wundervolles Flair machen sie einzigartig!

VDMA Fachverband Feuerwehrtechnik