Anzeige

INTERSCHUTZ 2020 - 15. bis 20. Juni

INTERSCHUTZ 2020 - 15. bis 20. Juni
Startseite>Info>Für Aussteller>Förderung für Start-ups
Förderung für Start-ups

Jungunternehmer gemeinsam auf der INTERSCHUTZ

Präsentieren Sie Ihre Innovationen einem internationalen Publikum – gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz am Gemeinschaftsstand "Junge innovative Unternehmen".

Die Voraussetzungen

Gefördert werden rechtlich selbständige innovative Unternehmen, die nicht älter als zehn Jahre sind. Sie sollten produkt- oder verfahrensmäßige Neuheiten entwickeln, in Deutschland ansässig sein und nicht mehr als 50 Mitarbeiter mit einem Jahresumsatz von höchstens 10 Mio. Euro Umsatz haben.

Das BMWi übernimmt 70 Prozent der Kosten für Miete und Standbau am Gemeinschaftsstand für Start-ups. Die Anmeldeunterlagen, die Richtlinien sowie der Bewilligungsantrag stehen weiter unten zum Download bereit.

Generelle Informationen zur Förderung erhalten Sie auf der Webseite des BAFA .

Preise

   
pro qm 426,00 EUR
Beispielrechnung für 6 qm:  
6 qm ohne Förderung 2.556,00 EUR
6 qm (mit 70% Förderung) 766,80 EUR

So funktioniert's

Melden Sie sich bis spätestens Freitag, 17. April 2015, bei der Deutschen Messe zur Teilnahme am Gemeinschaftsstand „Junge innovative Unternehmen“ an.

Stellen Sie gleichzeitig einen Bewilligungsantrag zur Förderung der Messeteilnahme beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Sowie das BAFA Ihre Förderfähigkeit festgestellt hat, ist Ihre Anmeldung zur Teilnahme am Gemeinschaftsstand wirksam.

Jetzt anmelden

Sprechen Sie uns an